Reisetagebuch – Tag 5

Es ist Sonntag. Die Läden haben angeblich geöffnet, aber wir entschliessen uns eine Bootstour zu machen. Unsere Vermieter sagten, dass das Wetter am Sontag noch gut bleiben soll, aber am Montag verschlechtert. Also rudern wir einige Runden über den See und geniessen die Sonne an einem kleinen Strand auf einer der kleinen Inseln im See.

Der See ist nicht sehr tief (max. 4-5 m) aber dafür sehr felsig. Etwa in der Mitte des Sees durften wir das feststellen, als Daniel merkte, dass die Ruder auf Grund stiessen – Sekunden später schrammte unser Boot einige Felsen. Zum Glück haben wir der Titanic keine Konkurrenz gemacht und kamen wohl behalten wieder zurück an unserern Anlegesteg: