Archiv des Autors: saskia

gute zwei Monate nach der Hochzeit

Ja, so langsam haben wir uns aneinander gewöhnt. Die Wohnung bekommt so langsam Struktur und die ersten Uneinigkeiten sind auch schon geklärt worden. Alles in allem geht es uns echt so richtig gut in unserem Eheleben.

So einige Fotos haben wir inzwischen bekommen so, dass wir dann, wenn wir nicht grade mit dem Chor unterwegs sind, oder in der Gemeinde für das Daniel-Musical üben, oder beim Tanzen sind, uns mal um unsere Karten kümmern können. Einige Ideen dazu haben wir bereits, aber was genau dabei rauskommt müssen wir noch schauen.

Wärend Daniel lustig seinem Beruf nachgeht und dabei immer noch echt glücklich ist, ist Saskia arbeitslos und sucht fleißig eine Stelle. Das scheint im Moment recht schwer, da keine zur Zeit angestellte Diätassistentin schwanger werden will, so dass Saskia sie vertreten könnte. Also das im Moment noch das größte Gebetsanliegen von uns, denn danach können wir dann auch entscheiden, ob wir uns eine andere Wohnung leisten wollen/können. Außerdem ist es echt frustrierend.

Wir freuen uns, wenn ihr uns schreibt.

 

Der Countdown läuft

Wow, es ist so krass.

Ich habe jetzt schon seit fast zwei Wochen meine Prüfungen hinter mir. Ja, ich habe bestanden *freu*

Seit dem sind Daniel und ich jetzt voll in den Planungen für die Hochzeit drin. Es sind ja schließlich nur noch 3,5 Wochen bis zu unserer Hochzeit. Ringe sind bestellt, der Anzug gekauft, Ablaufpläne und Menüpläne geistern im Kopf rum und ich habe gestern mein Kleid von der Schneiderin abgeholt. Oh, da kommt so richtig Vorfreude auf.

Mein Zimmer in Neuendettelsau wird auch immer caotischer, weil lauter Kartons rumstehen, andererseits wird es auch kahl und kühl. Aber ich benötige es ja auch nicht mehr wirklich.

 

Ich wünsche allen, die dieses hier lesen, noch einen schönen Nachmittag 🙂

Vorfreude

Ich habe zur Zeit Ferien und so konnte ich mir endlich mal die Zeit nehmen um die ganzen Anmeldungen zu unserer Hochzeit zu sortieren und zusammenzuschreiben.

Das macht SOOOOOOOO viel Spaß!! Ich bin jetzt richtig voller Freude (also noch mehr als vorher) und freue mich, dass soo viele nette Leute dieses Ereignis mit uns feiern wollen und sich dafür Zeit nehmen! Könnte grade Luftsprünge machen und durch das Zimmer tanzen 🙂

Danke, an alle, die kommen und an uns denken!!!

„Start in die Ehe“

Wir waren am Wochenende auf dem Seminar „Start in die Ehe“ von Team-F.

Es hat uns sehr gut gefallen. Uns war vor beginn schon bekannt, dass eine Ehe nur funktionieren kann, wenn man genügend redet. Das man über alles reden sollte war uns auch bekannt. Jedoch waren wir etwas unkreativ was das genau ausmacht. Das haben wir da in Olpe auf dem Seminar gelernt. Wir haben konkrete Beispiele berichtet bekommen, von Leuten die schon länger verheiratet sind, bei denen es schon gekrieselt hat, die wieder zusammen gefunden haben, und die jetzt uns von diesen Erfahrungen profitieren lassen. Das alleine ist schon sooo eine Bereicherung. Und dann aber auch immer wieder die ganz konkreten Fragen an uns: Was haben wir für Erwartungen und Ziele von der Ehe? Wie gehen wir mit den Finanzen um, z.B. mit dem 10ten? Was erwarten wir vom anderen in der Sexualität? Was sind meine Wünsche? Wo liegen da die Unterschiede? Wie weit möchten/müssen wir uns von unseren Eltern/Schwiegereltern loslösen um unser eigenes Leben zu leben? Wo verbringen wir das erste Weihnachten? Wie löse ich  Konflikte? Wie können wir gemeinsam Konflikte lösen? Wie sieht unser Zeitmanagement aus?…..

Wie ihr euch jetzt sicher vorstellen könnt sind das viel zu viele Themen, als das man diese alle an einem Wochenende in Ruhe und zu Genüge durcharbeiten kann und auf einen Nenner kommen kann. Dennoch wurde uns zwischendrin immer Zeit gegeben um so genannte Knie an Knie-Gespräche zu führen. Da konnten wir beginnen uns über die ganzen Themen auszutauschen und konnten entdecken, dass es sehr viel Spaß machen kann den anderen und sich selbst auf die Art und Weise besser kennen zu lernen.

Unterm Strich kann ich sagen: Das Wochenende mit dem Seminar hat sehr viel gebracht! Wir sind uns nach diesem Wochenende so nah wie vorher noch nicht. Und ich kann jedem, der Heiraten möchte nur empfehlen so ein Seminar zu besuchen und das als Chance zu nutzen!!!!! Man merkt wie Gott grade auch hier arbeitet und wirkt!